Erster Frost

In den letzten Tagen ist es ziemlich kalt geworden. Wie der Frost die Natur verändert, zeigen die Bilder. Sie sind – wie schon die Spätherbst-Bilder – ganz überwiegend im Vitos-Park in Marburg entstanden. Dabei habe ich auch versucht, einmal die „Haiku-Fotografie“ umzusetzen. Haiku sind die ursprünglich aus Japan stammenden Kurzgedichte, die aus 5/7/5 Silben (im Japanischen Moren, in europäischen Sprachen eher weniger Silben) bestehen. Das Besondere ein Haiku ist, dass sie – ausgehend von einem Naturmotiv, der Beschreibung eines Augenblicks in der Natur – auf das „Große Ganze“, das Leben selbst, zielen. Mehr Informationen über diese Gedichtform finden sich bei der Deutschen Haikugesellschaft.

Ideen, wie sich die Essenz der Haiku in der Fotografie umsetzen läßt, finden sich zum Beispiel in dem Buch „Haiku-Fotografie“ von Matin Timm oder auf seiner Website

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.