HDR

Eine typische Situation: Ein Baum, die Wipfel im Licht, der Stamm und die Wurzel im Dunklen. Keine Chance, alle Bereiche gleichermaßen gut belichtet abzubilden. Aber es gibt ja HDR (high dynamic range). Das Prinzip ist einfach: Mehrere unterschiedlich belichtete Bilder werden quasi übereinandergelegt, so daß ein ausgewogen belichtetes Gesamtbild entsteht. Naja, ein paar Schritte sind in der Nachbearbeitung schon nötig und auch bei der Aufnahme der Belichtungsreihe sind ein paar Dinge zu beachten. Wer es genau wissen will, findet hier nähere Informationen. Obwohl die Technik nicht ganz unumstritten ist, gibt es gerade bei Waldmotiven öfters Situationen, wo ich HDR gern anwende. Das Bild von der Linde ist so ein HDR-Bild.

Linde HDR

Und hier die Belichtungsreihe, aus der das Bild entstanden ist. Da hat HDR doch was gebracht…

Hier noch zwei HDR-Bilder:

Und dann sind mir noch ein paar Feuerwanzen vor die Linse gekrabbelt.

Feuerwanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.